bensing und reith und kirmesbaum

Zum Ersten, zum Zweiten, zum …

Ich mag gerne Fastnacht, Fasching, Karneval oder wie man das sonst auch immer bezeichnen mag. Deshalb war ich auch jüngst am 11.11. in Köln. Im Batman-Anzug. Aber das ist eine andere Geschichte. Denn noch lieber als Fastnacht mag ich Kirmes. Allerdings nicht überall. Hauptsächlich mag ich Kirmes nämlich in meinem Heimatort Kerzell. Die jüngste ist zwar mittlerweile schon 14 Tage …

Zum Beitrag
bensing und reith skorpione blogbeitrag

Zwei Männer mit Stacheln!

Tagchen, liebe ständig wachsende Fangemeinde! Ist es euch gut ergangen in den vergangenen Tagen? Bestimmt. Wer unsere Blogtexte mag, dem kann es doch gar nicht schlecht ergehen. Zumindest in der Zeit, in der er unsere unterhaltsamen Zeilen verschlingt. Und hier ist er nun: Der neue Text. Die Fans lungerten schon am virtuellen Kiosk. Von Steffen Reith Es kann natürlich gut …

Zum Beitrag

Eine Eigen-Laudatio und eine Einladung zum Jubiläum

Jaja, liebe ständig wachsende Fangemeinde! So ist das. Wieder ist ein Monat rum, wieder bin ich der Rente ein Stück näher gekommen. Da möchte ich mich an dieser Stelle auch noch mal ganz herzlich für die Glückwünsche zum 49. Geburtstag bedanken. Glückwünsche gab es viele, Geschenke hätten es mehr sein dürfen. Aber das ist eine andere Geschichte. Ich hatte bekanntlich …

Zum Beitrag
bensing und reith buehnenauftritt

Bensing erobert die Bühne des KUZ Kreuz

Liebe stetig wachsende Fangemeinde – ich stand vergangenen Freitag vor mehr als 300 Leuten auf der Bühne. Und was soll ich sagen: Die Massen waren begeistert. Ach ja, ein Musiker hat auch noch gespielt. Von Nico Bensing Ich bin ja bekanntlich kein Narzisst und halte mich gern im Hintergrund. Aber das geht nicht immer, so wie am jüngsten Freitag: Da …

Zum Beitrag
bensing reith blogbeitrag eiserner reith

Er ist zurück, der Eiserne Reith!

Ich bin zurück, liebe ständig wachsende Fangemeinde! Hatte mir eineinhalb Wochen Jahresurlaub gegönnt. Mehr geht als Gründer nicht. Jetzt fragt ihr euch sicher: Hat er alles unbeschadet überstanden? Meine Antwort: natürlich nicht. Doch anders als Kollege Bensing jammere ich nicht über körperliche Blessuren. Nein, ich bin stolz auf jeden blauen Fleck und jede Schürfwunde. Ich bin schon ein hartes Schwein …

Zum Beitrag
bensing reith blogbeitrag

Einsam, überflüssig, Philosoph

Die positive Nachricht: Meinem Auge geht es gut. Es heilt so vor sich hin. Das gibt mir wiederum Zeit und Freiheit, mich endlich ganz meinem Selbstmitleid hinzugeben. Eines habe ich dabei festgestellt: Einsamkeit und das Gefühl, überflüssig zu sein, machen philosophisch.  Von Nico Bensing Es waren turbulente Wochen für mich. Mehrere brutale Angriffe auf mein Augenlicht hatte ich zu überstehen …

Zum Beitrag
Augenlicht-Desaster Teil zwei bensing und reith

Augenlicht-Attacke, die Zweite

Liebe stetig wachsende Fangemeinde. Ich will nicht jammern, ich will nicht klagen, aber: Ich bin derzeit nicht nur einsam im Gedankenturm, seit Steffen sich am Mittwoch in seinen einwöchigen Urlaub verabschiedet hat, sondern kann offensichtlich auch nicht mehr auf mein rechtes Auge aufpassen. Schon wieder hat es einen Schlag getan, mal wieder war mein Auge beteiligt. Diesmal sieht es sogar …

Zum Beitrag
bensing reith autoradio desaster

Das Autoradio-Augenlicht-Desaster

Ich habe ein Auto. Das ist nicht unbedingt hübsch. Aber dafür ist es alt. Und vor allem: Es fährt. Darauf kommt es letztlich an. Doch es gibt noch ein weiteres Detail, das über Wohl und Wehe, über Grinsen am Morgen oder entnervte Fahrt zum Gedankenturm entscheidet: das Radio. Und genau da hat sich bei mir in den vergangenen Tagen einiges …

Zum Beitrag
bensing und reith blogbeitrag

Ein Freund ist tot!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht unbedingt an mangelndem Selbstvertrauen leide. Ich weiß, was ich kann. Ich weiß übrigens aber auch, was ich nicht kann. Aber das ist eine andere Geschichte. Zu meinen Talenten gehört es, die richtigen Worte zu finden. In Schrift und in Ton. Das kann ich gut, deshalb habe ich ja das Schreiben zu meinem …

Zum Beitrag
bensing reith verrueckt

Ja, ist er denn jetzt total verrückt geworden?

Im Gedankenturm sind verrückte Zeiten ausgebrochen. Das merke ich vor allem an meinem Alt-Kollegen Steffen, der seit Wochen nicht nur vehement eine Sekretärin fordert, sondern jeden Morgen königliche Reden von unserem Balkon schwingt. Von Nico Bensing „Guten Morgen, Kerzell“, schallt es durch die warme Morgenluft in mein Ohr, als ich gerade aus dem Auto aussteige und in Richtung Gedankenturm blicke. …

Zum Beitrag