Die richtigen, wichtigen Fragen stellen

„Es gibt keine falschen Fragen, es gibt nur dumme Antworten.“ Liebe ständig wachsende Fangemeinde, auch dieser Satz gehört zu den Klassikern, die meine Mutter mir oft gepredigt hat. Und spätestens nach einem Monat bei Bensing & Reith habe ich gemerkt, dass da etwas Wahres dran ist. Falsche Fragen gibt es nicht, aber richtige. 

Würde ich jetzt in meinem Freundeskreis fragen, was eine richtige Frage ist, würde die Hälfte wahrscheinlich antworten: Na – willst du mich heiraten? Viele meiner Freunde heiraten nämlich gerade. Oder bekommen süße Babys. Ganz so weit ist es bei mir zum Glück noch nicht. Ich bin ja noch jung und habe frisch mit der Ausbildung angefangen. Und deshalb will ich mit diesem Blogtext deutlich machen, welche anderen wichtigen und richtigen Fragen es gibt. Das habe ich in den letzten Wochen nämlich bei und von Bensing und Reith gelernt. 

Nico, Steffen und ich sind öfters zu Terminen unterwegs. Und jedesmal füllen wir fleißig Blöcke, um festzuhalten, was unser Gegenüber erzählt. Das hast du bestimmt schon in meinem ersten Paula-lernt-Text gelesen. Bevor das allerdings passiert, müssen wir die richtigen Fragen gestellt haben. Und damit unsere Kunden ausgiebig ins Plaudern kommen, sollten die Fragen drei Kriterien erfüllen: Sie sollten präzise, teilweise aus dem Alltag gegriffen und locker formuliert sein. Nur dann bekommen Nico, Steffen und ich die schönsten Geschichten aus den Befragten herausgekitzelt.

Eine weitere Sache, die ich gelernt habe, ist folgende: In der Schule habe ich immer gesagt bekommen, die 5-W-Fragen seien die wichtigsten für einen Pressetext. Seit Beginn meines Volos weiß ich: es gibt mehr als 5-W´s. Es gibt ganze acht journalistische W´s: Wer, was, wo, wann, wie, warum, woher und für wen (ein sogenanntes Fake-W).

Und jetzt gebe ich dir einen kleinen Tipp, liebe ständig wachsende Fangemeinde. Du sollst aus den Paula-lernt-Texten ja auch was mitnehmen. Es gibt eine Frage, die nicht zu den 8-W´s gehört, locker flockig formuliert ist und für unsere Arbeit hier im Gedankenturm überlebenswichtig zu sein scheint. Es ist eine Frage, die immer geht. Eine Frage, die richtig wichtig ist. Und alle Kunden sind begeistert, wenn man diese Frage gestellt hat: Kann ich dir einen Kaffee anbieten?

Das ist das beste Beispiel für eine richtige Frage, die neben einem Heiratsantrag und den 8-W´s existiert. Dabei ist mir was aufgefallen: Fragen sind nämlich nicht immer nur Fragen – sie können auch Antworten sein. Fragen können das Interesse an jemandem kundtun, zum Beispiel beim ersten Date. Fragen können auch die Persönlichkeit widerspiegeln, wenn man jemandem freundlich einen Kaffee anbietet. Fragen können aber auch ein Stilmittel in Texten sein und für einen locker flockigen Lesefluss sorgen. Findest du nicht auch?

Spätestens an diesem Punkt staunst du wohl, was ich hier schon alles Journalistisches gelernt habe, liebe ständig wachsende Fangemeinde. Steffen und Nico machen das schon echt gut. Und mit Fragen fing unsere Geschichte ja auch irgendwie an. Schließlich mussten sich die beiden mal die richtige Frage stellen: Wer wird unser Schreibstift? Und die Antwort bin jetzt wohl ich. 

Instagram

Error validating access token: The session has been invalidated because the user changed their password or Facebook has changed the session for security reasons.