Gesünder leben: Kiwi statt Kippen

Kannst du dich erinnern, liebe Fangemeinde? Kurz nach der Gründung unseres Imperiums anno 2018 nahm ich die Fastenzeit zum Anlass, Vegetarier zu werden. Kein Fleisch, keine Wurst über 40 Tage – war eine coole Erfahrung und auch gar kein großes Problem. Wie das dann aber so ist – ruckzuck verfällt man wieder in alte Gewohnheiten. Und noch schlimmer: Sogar in alte Unsitten. Aber damit ist es jetzt Schluss. Mehr Obst, mehr Gemüse und weniger Fleisch lautet die Marschrichtung. Und keine Kippen mehr.

Von Steffen Reith

Da habe ich mich ja monatelang über mich selbst geärgert: Mehr als 13 Jahre hatte ich nicht geraucht. Und dann reicht ein Trip mit den Jugendfußballern nach Malle, um einen sauberen Rückfall zu erleiden. Mehr als ein Jahr habe ich dem Nikotin wieder gefrönt und sauber mindestens ne halbe Schachtel am Tag Kippen gequarzt. Dabei schmecken eigentlich nur drei am Tag: Die nach dem Frühstück, die zum Mittagskaffee und eine noch am Abend. Hinzu kommt noch die Zigarette danach: Also kann der vernünftige Tageskonsum zwischen drei und sieben Stängel variieren.

Ich bin jedenfalls ein Rauchertyp, bei dem „ganz oder gar nicht“ gilt. Ich kann nicht so stark reduzieren. Da lasse ich es lieber ganz. Und so habe ich es halt wieder ganz gelassen. Als ich Anfang der 2000er dem Nikotin entsagt hatte, nahm ich geschwind mindestens zehn Kilo zu. Das wird mir dieses Mal nicht passieren. Denn mit dem Nikotinverzicht geht eine Umstellung meiner Ernährung einher. Kiwi statt Kippen heißt es nun. Und da kommt mir natürlich meine Vegetarierzeit entgegen. Obst und Gemüse sind richtig lecker. Kiwis muss ich übrigens noch kaufen (lassen). 

Und ich habe noch einen Vorteil: Im Hause Reith hat eine neue Küche Einzug gehalten. Seit Mittwoch dieser Woche ist sie in Betrieb. Und Diana Reith und ich haben vereinbart, dass wir oft gemeinsam gesunde Sachen zubereiten werden. Platz dafür ist jetzt jedenfalls da. Früher konnte ich aufgrund der Enge des Raums meist nur zuschauen, jetzt nach dem Umbau bin ich endlich mittendrin statt nur dabei.

Knapp zwei Wochen bin ich mittlerweile nikotinfrei. Zugenommen habe ich noch kein Gramm. 86 oder 87 Kilogramm bringe ich auf die Waage. Das ist bei einer Länge von 193 cm gar nicht schlecht. Und so soll es auch bleiben. Ich werde dich auf dem Laufenden halten, liebe ständig wachsende Fangemeinde.