presseschau samstagsfruehstueck bensing reith

Nicos kleines Samstagsfrühstück (3)

Wenn Nico Bensing sein wollig-wundervolles Oberteil zur Schau trägt, kann das nur eines bedeuten: Es ist wieder Presseschau bei Bensing & Reith. Wir gehen direkt und ohne Umschweife rein: Viel Spaß mit Nicos kleinem Samstagsfrühstück, Teil drei.

Von Nico Bensing

Liebe stetig wachsende Fangemeinde, in sieben Tagen kann viel passieren. Das weiß jeder, der die Bibel gelesen hat. Auch die letzte März-Woche 2019 brachte einige Neuigkeiten, wenngleich keine biblischen: Nach dem Mueller-Bericht sind viele Vorwürfe über Trump erstaunlicherweise im Nichts verpufft, Rammstein hat ein (weniger erstaunlich) sehr umstrittenes Video veröffentlicht und ein Mann aus Nordrhein-Westfalen hat es dem britischen Unterhaus gleichgemacht, sich einfach mal im Kreis gedreht und ist mit dem Auto eine Stunde lang (!) durch einen Kreisverkehr in Essen gefahren.

Doch die wichtigste Nachricht kommt aus Schlüchtern: Unsere Zaubermaus Sarah Almoril ist schon wieder eine Runde weiter bei Germany’s Next Top Model, weiß Osthessen-Zeitung. Und dass das kein Zuckerschlecken ist, verrät Heidi Klum höchstselbst: „Anders als bei der ersten Fashion-Show vor Publikum muss jedes Mädchen zwei Looks präsentieren. Das heißt: viel Stress, schnell umziehen. Und ich bin gespannt, wie die Mädchen mit diesem Zeitdruck umgehen werden.“ Ja, ich kann das verstehen. Jeder Mann kennt das, der sich mal ernsthaft mit seiner Freundin gestritten hat: viel Stress, schnell umziehen.

Christopher Göbel von Fulda aktuell hat sich derweil zum Stellenabbau bei Goodyear geäußert und weiß: „Landrat Bernd Woide und Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld haben angekündigt, sich für die Mitarbeiter einzusetzen.“ Ich hoffe inständig, sie machen das ähnlich enthusiastisch wie ich auf der letzten Alles-90er-Party im Kreuz, als gegen 2 Uhr (oder 5?) „All That She Wants“ von Ace Of Base lief.

Außerdem: Im „Fall Goerke“ ist das Urteil verkündet worden, so Osthessen|News. Der Angeklagte und ehemalige Junge-Alternative-Vorsitzender bekommt sechs Monate auf Bewährung und muss 1000 Euro Schmerzensgeld zahlen, weil er bei der Polizei angerufen, sich als Andreas Goerke, Sprecher von „Fulda stellt sich quer“, ausgegeben und fälschlicherweise behauptet hatte, die eigene Frau umgebracht zu haben. Der Fuldaer AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann sagte zu dieser Provinzposse: „Was hier geschehen ist, ist keine Provinzposse.“

Auch interessant: Bei Bensing & Reith war am Donnerstag Boys‘ Day, weiß (fast) exklusiv Eichenzell aktuell. Die beiden Pfundskerle haben den 12-jährigen Valentin zur Preisverleihung für „Hessens beste Arbeitgeber“ in Frankfurt mitgenommen, bei der Tegut auf Platz zwei gelandet ist. Oder wie man auf Schalke und ab Sommer auch in Dortmund sagt (ihr ahnt es schon): „Meister der Herzen.“

Zum Schluss haben wir noch einen Ausflugstipp zum Wochenende für euch: Wer möchte, kann heute mit dem neuen Fuldaer Bischof knapp 20 Kilometer pilgern, berichtet die Fuldaer Zeitung. Also doch noch eine biblische Neuigkeit.

Schönes Wochenende!

    Hier können Sie kommentieren