bensing reith presseschau fruehstueck

Nicos kleines Samstagsfrühstück (5)

Nachdem Bensing & Reith in den vergangenen Wochen für mächtig viele Schlagzeilen gesorgt und unter anderem den Challenge Lauf medial dominiert haben, ist es jetzt an der Zeit, mal anderen die Schlagzeilen zu überlassen. Ihr wisst sicher, was das heißt: Nicos kleines Samstagsfrühstück. Wobei: Eine Kleinigkeit in eigener Sache hätten wir dann doch noch. Es gilt ja schließlich, den Namen des Einhorns zu bestimmen.

Von Nico Bensing

Junge, Junge, es gibt Wochen, da passiert gar nichts – und dann gibt es Tage, da überschlagen sich die Ereignisse. Auf bundespolitischer Ebene ist es jetzt tatsächlich passiert, der neueste ARD-Deutschlandtrend verrät: Die Grünen sind stärkste Kraft! Vor der Union. Und vor der SPD. Mein großes Fußball- und absolut nicht Trainer-Idol Mehmet Scholl sagte einst: „Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt.“ Tja, das wird wohl nichts mehr. Und irgendjemand muss sich halt vielleicht auch mal drum kümmern, dass wir uns mehr auf die Gesundheit unserer Umwelt besinnen. Denn dem Klima geht es ja wie dem FC Schalke 04: beschissen und ohne Aussicht auf Besserung.

Außerdem: Der Hessentag in Bad Hersfeld ist gestartet. Es wird einige Konzerte geben (mein lieber Kollege Steffen wird auch auf einem sein, aber das ist eine andere Geschichte – und glaubt mir, ihr wollt sie gar nicht wissen). Der Höhepunkt der Veranstaltung soll aber der große Festzug sein, der für den letzten Tag geplant ist. Jeder Fuldaer, der von einem Festzug hört, fragt unmittelbar und mit sorgenvoller Miene, ob denn ein Prinz mit Nachnamen Günther eingebunden ist.

Und move36 verrät uns, dass ihr jetzt Jutebeutel kaufen könnt, mit denen man Krebspatienten hilft – Brustbeutel heißt das Ding. Falls ihr was Gutes tun wollt über Pfingsten.

Viele Fragen gibt es im Fall Walter Lübcke, dessen mysteriöser Tod bei „Aktenzeichen XY“ behandelt wurde. 80 neue Hinweise sind rein gekommen, so richtig hilfreich waren die aber wohl alle nicht. Wenn wir ran sollen, einfach Bescheid geben. Die beiden gutherzigen Kanaillen von Bensing & Reith haben schon so einige Fälle gelöst, wie ihr wisst. Wir waren ja gar schon als osthessische Tatort-Kommissare gecastet worden, mussten aber aus Zeitgründen absagen. Unter anderem deshalb, weil wir ja zeitgleich den österreichischen Vizekanzler mit dem Ibiza-Video gestürzt haben.

Ach ja, zu guter Letzt noch der Name des Einhorns. Es sind einige Vorschläge eingetrudelt, darunter Trude, Ingeborg, Susi Einhorn, Else, Bella, Puderrosa, Bellisina Right, Tilli, Schattenfell und Florenz. Steffen wollte es Horny nennen. Deshalb haben wir es ausgewürfelt, um es uns nicht mit irgendeinem von euch zu verscherzen. Schließlich wollen wir ja, dass unsere ständig wachsende Fangemeinde auch ständig wächst und nicht schrumpft. Gewonnen hat: Horny! Nein, Spaß. Ingeborg ist es geworden. Findet ihr den gut? Wir schon! Danke jedenfalls an den Namensgeber, der auf Facebook „Marco Catwiesel“ heißt. Wir hoffen, du wirst ein ähnlich guter Pate wie Bensing & Reith mit den schwarzen Schafen „Bensing“, „Reith“ und „&“.

Doch damit ist die Sache noch nicht erledigt: Ingeborg braucht selbstverständlich einen Nachnamen. Also her mit euren Vorschlägen. Zur Belohnung gibt es einen Einhorn-Ring. Ohne Witz!

Und jetzt erst mal: Schöne Pfingsten allerseits. Lasst euch euer Frühstück schmecken!

Hier können Sie kommentieren