Heidewitzka, liebe ständig wachsende Fangemeinde. Im Gedankenturm bleibt keine Zeit zum Durchschnaufen! Nachdem wir unseren Kandidaten Benni Reinhart erfolgreich ins Ziel gebracht haben, kümmern wir uns jetzt darum, regionale Messen und Veranstaltungen zu revolutionieren. Nicht schlecht, oder?

Von Nico Bensing

Kurzer Rückblick: Es ist nicht mal eine Woche her, da haben wir einen sensationellen Sieg gefeiert. Unser Schützling Benjamin Reinhart ist zum Bürgermeister von Ebersburg gewählt worden. Sensationell ist dieser Sieg nicht etwa, weil Benni kein geeigneter Kandidat für den Posten wäre. Nein, ganz gewiss nicht. Das kannst du auch in diesem Blogtext von Steffen nachlesen: Der richtige Mensch für Ebersburg.

Sensationell ist der Sieg deshalb, weil es in Ebersburg seit Gründung der Gemeinde vor 50 Jahren immer nur CDU-Kandidaten auf den Posten des Chefsessels geschafft haben. Benjamin durchbricht diese Tradition.

Heißt das, dass wir aus dem Feiern nicht mehr rauskommen? Nein, denn jetzt steht in meiner Heimatgemeinde Schlüchtern der Helle Markt an. Das ist ein kleines Volksfest, das den Fokus auf Wirtschaft und die Betriebe der Region gelegt hat. Da passen wir doch super rein! Also haben wir uns einen Stand gebucht.

Wer die gutherzigen Kanaillen von Bensing & Reith am Wochenende also zu Gesicht bekommen möchte, kann gerne in Schlüchtern vorbeischauen. Wir stehen an Stand 113 in der Straße „Unter den Linden“ – das ist ganz in der Nähe der VR Bank. Dort stehen wir nicht allein, sondern mit unseren Freunden von der Agentur byMonobrand und mit unserem Freund Friedrich Sauer. Das ist nämlich ein Gemeinschaftsprojekt.

Wer uns am Stand besucht, bekommt aber nicht nur uns, sondern noch etwas ganz anderes zu Gesicht. Im wortwörtlichen Sinne wäre das eine VR-Brille. Im übertragenen Sinne: eine völlig neue Welt.

Ich will nicht zu sehr auf den Putz hauen (dafür sind wir schließlich auch nicht bekannt), aber ich muss schon sagen: Das Ding ist nicht nur schweinegeil, sondern absolut herausragend – für die Region, für Deutschland, ja für die ganze Welt.

Deshalb ist jetzt doch etwas Eigen-PR notwendig: Corona hat dafür gesorgt, dass Präsenzveranstaltungen schwieriger geworden sind. Und auch wenn sich das jetzt glücklicherweise endlich wieder ändert, bleibt einiges erhalten. Und genau das machen wir uns zunutze, denn wir haben eine regionale Messe entwickelt, die digital besucht werden kann, aber trotzdem das Gefühl vermittelt, vor Ort zu sein. Der Clou: Wir bewegen uns in 360-Grad-Videos. Heißt: Ihr könnt euch umschauen, nach rechts, nach links, nach oben, nach unten. Und damit könnt ihr zum Beispiel mitten drin in unserem Gedankenturm stehen, während wir mit euch quatschen. Oder ihr könnt einen Autohändler besuchen und euch in ein Auto setzen. Oder ihr könnt euch in einem Betrieb umschauen und euch zeigen lassen, worum es bei der Ausbildung zum Dreher oder Feinmechaniker oder Redakteur oder Bankkaufmann oder Tiefbauer geht.

Diese 360-Grad-Videos guckt ihr euch idealerweise auf unserer Brille am Stand an. Es geht aber auch mit dem Handy.

Und das natürlich das ganze Jahr über!

Wie genau heißt diese regionale, digitale 360-Grad-Messe?

bergwinkel-expo.

Und wie sieht sie aus?

Das könnt ihr ganz einfach erfahren, indem ihr unsere bergwinkel-expo. jetzt betretet. Klick!

Das Beste – zumindest für dich, liebe ständig wachsende Fangemeinde: Ihr könnt mich dort auch sehen. Und hören. Das ganze Jahr über! Ich begrüße nämlich alle Messebesucher auf unserer schweinegeilen bergwinkel-expo. Also: Reinspaziert!

Instagram

Error validating access token: The session has been invalidated because the user changed their password or Facebook has changed the session for security reasons.